Kreidefarbe selber machen/ DIY Deko

  • von

Beim Aufräumen haben wir etliche alte Vasen, korrodierte Trinkgläser, bunte Teeboxen und sonstigen Kleinkram aussortiert. Und wollten dies eigentlich entsorgen…

Da wurde mir einmal mehr auf Pinterest die sogenannte „Kreidefarbe“ vorgestellt. Ich mag diesen pudrigen, pastellfarbenen Look nämlich sehr gerne. So hab ich recherchiert und ausprobiert, wir ich diese tolle Farbe ohne Schnickschnack mit Hausmitteln selber herstellen kann. Das Resultat zeigen wir dir in diesem Video – weiter unten findest du die schriftliche Anleitung dazu.

Kreidefarbe selbst herstellen

Kreidefarbe kann man natürlich fixfertig in allen möglichen Farbtönen kaufen. Wir haben sie aber selbst hergestellt – aus Acrylfarbe und Backpulver. Selbstverständlich kannst du auch Natron dafür verwenden.

Für die Acrylfarbe haben wir uns lediglich entschieden, weil wir sie bereits zu Hause hatten.

Falls du eh Farbe kaufen musst, kannst du auch Wand- oder Holzlackfarbe verwenden. Beide sind etwas günstiger und lohnen sich gerade für grössere Objekte (Möbelstücke, etc.).

Als Grundrezept empfehlen wir dir, die Farbe mit Backpulver im Verhältnis 2:1 (also zwei Teile Farbe und einen Teil Backpulver) zu mischen.

Hier also unsere Anleitung (Farbe reicht für ein Trinkglas, 3 Farbschichten übereinander):

Grundrezept

    • 15 g Backpulver
    • 1 EL Wasser
    • 30 g Acrylfarbe

UND SO GEHTS:

  • Backpulver in Wasser auflösen und gut mischen
  • Farbe deiner Wahl dazugeben (du kannst auch Farbtöne selber zusammenmischen)
  • Alles gut vermengen und dann vorsichtig die erste Schicht auftragen
  • Ca. eine Stunde trocknen lassen und danach eine zweite (allenfalls sogar eine dritte Schicht) auftragen

Deko im Terracotta-Look bemalen

Grundsätzlich lässt sich diese Farbe auf fast allen Materialien anwenden; also Glas, Keramik, Holz, Pappe, Kunststoff, Alu oder auch Blech.

Bei porösen Oberflächen wie Holz oder Pappe reicht meist eine Farbschicht aus.

Bei glatten Materialien wie Glas, Kunststoff, Alu, etc. braucht es allerdings 2-3 Anstriche. Jede Schicht gut trocknen lassen (mindestens 1 Stunde).

Du kannst die Gegenstände aber auch vorgängig etwas anschleifen. Am besten mit feinem Schleifpapier. So haftet die Farbe besser. 

Falls dir der Anstrich zu uneben oder grob erscheint, kannst du die trockene Farbe mit einem feinen Schleifpapier etwas abreiben.

Extra-Tipp

Wenn du die Farbe in einem luftdicht verschliessbaren Glas anrührst, ist sie etwa 10 Tage lang haltbar. Das lohnt sich, falls du irgendwann noch etwas ausbessern musst…

Und nun bist du dran! Wie gefällt dir unsere DIY-Idee? Hast du auch schon Kreidefarbe selbst hergestellt und kannst über deine Erfahrungen berichten? Dann hinterlass doch bitte einen Kommentar. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.