Jahresrückblick 2021

  • von

Kurz bevor das Jahr zu Ende geht ist es Zeit, innezuhalten und zurückzuschauen auf die vergangenen 12 Monate. Etwas was gut tut und wichtig ist, denn im Alltag geht manchmal alles so schnell, dass man vieles schon wieder vergessen hat. Hier geht es um unsere Rückschau mit der Lifehackerin – aber auch persönlich würden wir so einen Rückblick jeder und jedem empfehlen.

Auszeit

2021 haben wir mit einer Auszeit gestartet. Diese haben wir mit einem Video angekündigt.

Offline Zeit

Anfang 2021 haben wir uns zwei Wochen in die Berge zurückgezogen. Wir haben über Airbnb ein kleines Apartment gebucht, Smartphones und Computer zuhause gelassen und und uns Ruhe gegönnt. Aber nicht nur; denn wir haben auch viel gearbeitet. Nicht im klassischen Sinn, sondern an uns selber. Wir haben eine Auslegeordnung gemacht, unser bisheriges Leben reflektiert und überlegt wie es weitergehen soll. Dabei haben wir uns die Freiheit genommen, alles zu hinterfragen. Jede hat sich viele Gedanken für sich selber gemacht – und nach jeder stillen Phase haben wir auch wieder viel miteinander gesprochen, gegenseitig gespiegelt und zusammengetragen. Das waren sehr intensive Tage, teilweise auch sehr emotional. Aber insgesamt auch wunderschön. Die Zeit hat uns noch näher gebracht.

Für die Lifehackerin haben wir zu Beginn bewusst keine Grenzen gesetzt. Wir haben offen lassen ob es überhaupt weiter geht. Doch je mehr wir unsere Interessen und Wünsche verdichtet haben, desto stärker hat sich herauskristalisiert, dass sich ganz viel davon in der Lifehackerin vereinen lässt. Und dass dieses Projekt mehr ist als einfach eine Phase. Unser Herzensprojekt soll weiterleben. Mehr noch: es soll wachsen und unser Ziel ist es, damit in den nächsten Jahren einen riesigen Schritt weiter zu gehen, sodass wir in Zukunft noch mehr Zeit investieren können und das Projekt auch finanziell unseren Lebensunterhalt deckt.

Zu dieser intensiven Zeit haben wir auch ein Video gemacht.

Neustart mit neuem Blog, neuem Logo, Pinterest und mehr

Im März gab’s dann einen Neustart. Und das zeigt mir aktuell, wie wichtig so ein Jahresrückblick ist. Denn hätten wir uns nicht die Zeit genommen, in Ruhe diese Rückschau zu machen – ich hätte gesagt, ja war ein ok Jahr, wir haben weitergemacht wie bisher, es gab ein paar kleinere Neuerungen. Aber so ist es eben nicht. Wir haben ganz schön viel gearbeitet und erschaffen. Und dabei ist auch viel Neues entstanden. Wie z.B. dieser Blog, den wir nach der Auszeit ins Leben gerufen haben und seitdem regelmässig mindestens 1x die Woche einen neuen Blogpost veröffentlichen. (An dieser Stelle nochmals danke an  Lukas und seinem Team von 1-2 Host die uns bei der Umsetzung geholfen haben.)

Etwas später kam dann nach einer Zangengeburt das neue Logo. (Hier gebührt der Dank, sowie Bewunderung und Respekt unserer lieben Freundin Corinne Sutter.) 

2021 hat die Lifehackerin auch endlich einen eigenen Pinterest Account bekommen. Mit einer Schulung bei Tobi von Foodwerk über das Netzwerk und dem Pinterest Creator Festival haben wir das nötige Wissen, aber v.a. auch viel Bestärkung und Motivation geholt und veröffentlichen seither auch auf unserem Pinterest Account regelmässig Content, z.B. auch das neue Format Idea Pin. Es würde uns freuen, wenn du uns auch da folgst und unterstützt.

Aber auch auf YouTube haben wir viel Neues ausprobiert. So gibt es mit YouTube Shorts seit Ende 2020 die Möglichkeit Kurzvideos in Hochformat zu veröffentlichen – ähnlich wie man es von TikTok oder Instagram mit Reels kennt. Und auch den Community Tab nutzen wir seit ein paar Monaten regelmässig, machen Umfragen, posten Bilder oder GIFs und sehen dies als tolle zusätzliche Möglichkeit mit der Community in Kontakt zu kommen.

Video Highlights

Zwei Themen die dieses Jahr besonders gut auf unseren Kanälen funktioniert haben, sowohl auf YouTube in der Langversion, wie auch als Reels auf Instagram und Idea Pins auf Pinterest waren einerseits unsere unkonventionellen Rezepte  aus dem Sandwichmaker, sowie die Bastelanleitung für Tüten.

Ausblick

Der Jahresrückblick (und ich bin sicher, dass ich sogar noch gewisse Dinge vergessen habe) sollte immer auch eine kleine Vorschau beinhalten. Denn es braucht auch bereits wieder neue Ideen und Ziele fürs neue Jahr. Davon haben wir bereits genug. Teilweise noch Dinge, die wir in 2021 noch nicht realisieren konnten, teilweise auch ganz neue Ideen – und Anfragen, die erst vor kurzem an uns herangetragen wurden. Es ist noch nichts spruchreif, aber es wird ganz sicher wieder ein ereignisreiches und aufregendes Jahr.

Danke

Auch wenn wir viel Arbeit und Herzblut in die Lifehackerin stecken, so ist es nur erfolgreich dank dir, dank euch unserer Community. Vielen Dank, dass du regelmässig unsere Videos schaust, unsere Posts anguckst und v.a. auch unsere Blogposts liest. Damit unterstützt du uns und hilfst mit, dass wir weiter an unserem Traum – von der Lifehackerin zu leben, arbeiten können.

Wenn du die Lifehackerin gut findest, dann freut es uns riesig, wenn du uns weiterempfiehlst. Freuen tun wir uns ausserdem jederzeit über Feedback, Anregungen und Wünsche – denn die Lifehackerin macht nur zusammen Spass. Lass uns gegenseitig unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.