Zum Inhalt springen

Spitzen-Guezli

  • von
fertige Guezli präsentiert auf einer leicht bemehlten Unterlage, mit Walholz, spitzen und Ausstecher

Wir machen dieses Jahr zum 1. Mal beim Adventskalender von Foodblogs-Schweiz mit und freuen uns riesig dabei zu sein.

Beim Brainstorming für unser Türli war uns klar, dass unser Rezept unbedingt etwas „hackiges“ haben musste. Zufällig sind wir über ein Bild eines Wallholzes mit Einprägungen gestossen. Damit kann man dann die Muster direkt auf den Teig übertragen. Ein zusätzliches Wallholz zu kaufen – und dies mit nur einem Motiv – fanden wir aber etwas verschwenderisch. Die Idee, Guezli mit eingeprägten Motiven zu haben, hat uns aber sehr gefallen. So haben wir nach einer Lösung gesucht und da kam uns die Idee mit den Spitzen. Ein paar Tests später hatten wir unser Rezept zusammen und freuen uns, euch dieses hier zu präsentieren.

Rezept: Guezli mit eingewallter Spitze

Zutaten Teig:

  • 250 g Mehl
  • 90 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 125 g kalte Butter, in kleinen Stücken
  • 1 Ei

 

Aussergewöhnliches Material:

  • Saubere Spitze(n) – z.B. von einem kaputten Tischdeckchen oder ein Stück Spitzengeschenkband. Idealerweise eher grosszügige Spitzen und nicht zu feinmaschig. Feine Muster sind nach dem Backen nicht mehr zu sehen.

 

Zubereitung:

  • Alle Zutaten mischen und zu einem Teig kneten.
  • Für mindestens 2 Stunden – oder besser über Nacht – in den Kühlschrank stellen.
  • Teig auf Mehl 5 mm dick auswallen.
  • Mit einem Spachtel den Teig von der Unterlage lösen.
  • Spitze auf den Teig legen und erneut drüberwallen, damit die Spitzen in den Teig gedrückt werden.
  • Erneut mit dem Spachtel von der Arbeitsfläche lösen.
  • Mit beliebigen Ausstechern Formen ausstechen (oder alternativ Formen mit dem Messer ausschneiden).
  • Guezli auf ein Blech mit Backtrennpapier legen.
  • Vor dem Backen die Guezli ca. 10 Minuten kühl stellen.
  • Guezli ca. 10 Minuten in der Mitte des auf 180° C  vorgeheizten Ofens backen. 

 

Der Spitzen-Trick funktioniert auch mit anderen Teigen, welche für Stempelkekse oder Prägeausstecher geeignet sind. 

Die Spitzen-Guezli sind unser Beitrag zum Foodblogs-Schweiz Adventskalender 2021. Gestern waren Caro und Tobi von foodwerk.ch dran und haben einen leckeren Apero Adventskanz gezaubert. Morgen ist dann Valentina von valesfoodblog dran mit dem nächsten Türchen.

Schaut doch auch bei den anderen Teilnehmer:innen vorbei. Es gibt jeden Tag ein tolles Rezept und tolle Blogger:innen zu entdecken. Ihr findet alle Links zu den Blogs hier.

Rezept für Mailänderli mit Guezli Tipps und Tricks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.