Zum Inhalt springen

Konservendosen Upcycling

Hast du noch alte Konservendosen zuhause? Wir zeigen dir, wie du daraus ganz einfach praktische Aufbewahrungsdosen machen kannst. Mit Upcycling-Ideen verwandelst du langweilige Dosen in stilvolle Behälter für Küche, Bad oder Büro. Lass dich inspirieren und entdecke die Freude am Selbermachen.

Dose mit Garn umwickeln

Im Atelier der Lifehackerin nutzen wir bereits eine alte Blechdose als Stiftehalter. Wir fanden, dass sie eine kleine Verschönerung verdient hat. Mit Bastelkleber und einer Schnur:

UND SO GEHTS:

  • Trage (mit Pinsel) etwas Bastelkleber am unteren Rand der Dose auf.
  • Wickel die Schnur eng und straff um die Dose.
  • Schichte die Schnur Runde für Runde, dabei immer wieder Kleber auftragen.
  • Klebe das Ende der Schnur fest und lasse alles gut trocknen.

Deckel mit Knauf

Wenn du den Deckel ebenfalls nutzen möchtest, empfehlen wir dir einen speziellen Dosenöffner zu verwenden, der den Deckel sauber entfernt. So kannst du die Dose öffnen und den Deckel später wieder daraufsetzen. Ein wichtiger Hinweis: Der Öffner schneidet die Kanten so, dass sie nicht scharf sind und du dich nicht daran verletzen kannst.

Um den Deckel leichter öffnen und schliessen zu können, kannst du einen Knauf anbringen

UND SO GEHTS:

  • Bohre ein Loch in die Mitte des Deckels, das funktioniert ganz gut mit einer Ahle.
  • Nimm dir am besten eine große Pappschachtel und sprühe Deckel und Dose in der gewünschten Farbe ein. Achte darauf, dies im Freien oder zumindest bei geöffnetem Fenster zu tun.
  • In der Regel sind mehrere Sprühgänge erforderlich, um ein schönes Ergebnis zu erzielen.
  • Sobald die Farbe trocken ist, kannst du den Knauf am Deckel anschrauben.

Wir verwenden die Dose jetzt im Badezimmer für Wattepads, aber sie macht sich bestimmt auch in der Küche oder im Büro gut, um Kleinigkeiten aufzubewahren.

Lederriemen

Anstelle eines Knaufs können wir auch einen Lederriemen verwenden, um den Deckel bequem öffnen und schliessen zu können:

SO GEHTS:

  • Mit einer Ahle mehrere Einstiche nebeneinander (und auf beiden Seiten des Deckels) machen – bis ein Schlitz entsteht.
  • Mit dem Lederriemen überprüfen, ob die Grösse passt, dann mit einer Metallfeile die Ränder schleifen, damit sie nicht scharf sind. 
  • Dose und Deckel nach belieben mit Farbe besprühen und gut trocknen lassen.
  • Kürze den Riemen auf die gewünschte Länge, stecke ihn durch den Schlitz und klebe die beiden etwa 3 cm langen Enden an den Deckel.
  • Fixiere sie mit Wäscheklammern und lasse den Kleber gut trocknen.

Deckel selber machen

Falls der Originaldeckel fehlt oder nicht mehr verwendbar ist, kannst du aus Karton einen neuen basteln:

KLEINER TIPP:

Besonders einfach geht das mit einem Bierdeckel, der den perfekten Durchmesser für größere Dosen hat.

  • Als Knauf kannst du eine einfache Holzkugel verwenden, die du mit etwas Heisskleber befestigst und kurz trocknen lässt.
  • Besprühe auch diesen Deckel mit Farbe, und schon hast du einen edlen Deckel für deine Dose, die wir diesmal unbehandelt lassen.
  • Wenn du möchtest, kannst du die Aufbewahrungsdose noch beschriften, zum Beispiel mit selbstklebenden Etiketten.

Einfache Beschriftung

Eine weitere Idee ist, eine Dose mit einem Geschenkanhänger und einem schönen Garn zu versehen:

SO GEHTS:

  • Wir haben die Dose zuerst schwarz gefärbt; du kannst diesen Schritt aber auch auslassen.
  • Beschrifte den Anhänger, ziehe das Garn durch das Loch und verknote es.
  • Wickel das Garn mehrmals eng um die Dose und verschnüre die Enden.
  • Unsere Wasserfarben haben noch nie ein edleres Zuhause gehabt!

Dose mit Henkel

Für eine weitere Dose verwenden wir die Reste des Lederriemens. Außerdem benötigen wir Schere und Kleber. Wir zaubern zwei dekorative Henkel: 

UND SO GEHTS:

  • Schneide zwei gleich lange Stücke aus dem Lederriemen.
  • Forme daraus eine Lasche und klebe sie an einem Punkt zusammen. Dabei ein etwa 3 cm langes Stück übrig lassen.
  • Befestige eine Wäscheklammer und lass den Kleber trocknen.
  • Sobald der Kleber fest ist, klebe den Henkel mit dem übrig gebliebenen Stück über den Rand der Dose und fixiere ihn erneut mit einer Wäscheklammer.
  • Wiederhole den Vorgang auf der gegenüberliegenden Seite mit einer zweiten Lasche.
  • Anstelle des Klebens könntest du die Laschen auch mit Nieten befestigen.

In diese Dose kommt nun unser Besteck, das direkt auf den Tisch gestellt werden kann und richtig schick aussieht.

DARUM IST DOSENGEMÜSE BESSER ALS SEIN RUF:

 

NÄHRSTOFFGEHALT:
Dosengemüse wird direkt nach der Ernte eingedost, wodurch wichtige Nährstoffe und Vitamine erhalten bleiben. Es kann sogar einen höheren Nährstoffgehalt aufweisen als frisches Gemüse, das längere Zeit gelagert wurde.

LANGHALTBARKEIT:
Dosengemüse hat eine lange Haltbarkeit, da es durch das Konservierungsverfahren länger haltbar bleibt. Dadurch kann es zu jeder Jahreszeit verfügbar sein und ist eine zuverlässige Quelle für Gemüse, insbesondere wenn frisches Gemüse nicht verfügbar ist.

BEQUEMLICHKEIT:
Dosengemüse ist praktisch und zeitsparend. Es ist bereits geschnitten, gewaschen und gekocht, was die Zubereitungszeit verkürzt und den Aufwand beim Kochen reduziert.

VERFÜGBARKEIT VON SORTEN: Dosengemüse ist in einer Vielzahl von Sorten erhältlich, was die Auswahl und Vielfalt in der Küche erweitert. Von grünen Bohnen über Erbsen bis hin zu Mais gibt es eine breite Palette an Optionen.

PREISWERT: Dosengemüse ist in der Regel preiswerter als frisches Gemüse, insbesondere wenn es nicht in der Saison ist. Es ermöglicht eine kostengünstige Möglichkeit, eine gesunde Ernährung mit Gemüse aufrechtzuerhalten.

EINFACHE LAGERUNG: Im Gegensatz zu frischem Gemüse, das möglicherweise gekühlt oder schnell verzehrt werden muss, kann Dosengemüse bei Raumtemperatur gelagert werden. Es benötigt keinen Platz im Kühlschrank und kann in der Vorratskammer aufbewahrt werden.

VIELSEITIGKEIT: Dosengemüse kann in verschiedenen Rezepten verwendet werden, sei es als Beilage, in Suppen, Eintöpfen oder Aufläufen. Es ist eine praktische Zutat, um Mahlzeiten schnell und einfach aufzupeppen.

 

Schaffe Ordnung und Style in deinem Zuhause mit selbstgemachten Aufbewahrungsdosen. Es macht Spaß, etwas Altes in etwas Neues zu verwandeln und dabei noch nützliche Behälter für den Alltag zu schaffen. Also schnapp dir deine alten Dosen und leg los! Zeige deine persönliche Note und motiviere dich selbst, dein Zuhause auf eine einzigartige Weise zu gestalten. Viel Freude beim Upcycling!

Übrigens: wie du alte Gurkengläser aufpeppen kannst, zeigen wir dir in diesem Blogpost:

Ein Gedanke zu „Konservendosen Upcycling“

  1. Pingback: Stylische Upcycling-Vasen aus Abfall - Lifehackerin

Schreibe einen Kommentar