Schnelle und einfache Sandwichmaker Rezepte, Teil 2

  • von

Unser Sandwichmaker stand lange irgendwo in einer Ecke im Küchenschrank. Alt, aber selten gebraucht. Bis Nadia vor ein paar Monaten die grossartige Idee hatte, damit auch mal andere feine Häppchen (ausser tollen Sandwiches, Toasts, Piadine, Waffeln, etc. ) auszuprobieren. Die Rezepte fanden so grossen Anklang, dass wir beschlossen haben, noch weitere Leckereien zu brutzeln. Deshalb kommt hier Teil 2 mit Blätterteigtaschen, Tortilla, Rösti und Nutella-Kuchen.

Blätterteig Taschen mit Frischkäse und Dip

ZUTATEN:

  • Blätterteig
  • Frischkäse
  • Cherry-Tomaten
  • Frische Kräuter

 

ZUBEREITUNG:

  • Blätterteig in vier Quadrate zuschneiden, sodass sie in den Sandwichmaker passen.
  • 2 Teigstücke in den Sandwichmaker legen und leicht in die Vertiefungen drücken.
  • Etwas Frischkäse in die Vertiefung geben.
  • Cherrytomaten vierteln, Kräuter kleinschneiden und auf den Frischkäse geben.
  • Mit einer zweiten Schicht Teig bedecken
  • Sandwichmaker schliessen und während ca. 8 Minuten backen.
  • Je nach Gerät kann es auch schneller oder länger gehen; deshalb unbedingt nach etwa 5 Minuten mal den Sandwichmaker öffnen und kontrollieren.
  • Danach die Taschen in Dreiecke zuschneiden und gleich warm geniessen.

 

TIPP:

Du kannst die Tomaten auch wunderbar durch anderes Gemüse ersetzen, z.B. Broccoli, Paprika, Zwiebeln oder Zucchetti. Falls du es gerne pikant magst, kannst du auch Chilischoten und/ oder Knoblauch kleinschneiden und dazugeben. Selbstverständlich muss es nicht vegetarisch bleiben. Wie wär’s mit kleingeschnittenem Speck, Schinken, Salami oder Landjäger?

Die Blätterteigtaschen kannst du so zum Apéro servieren – oder mit Salat als vollwertige Mahlzeit geniessen.

Tortilla mit Käse und Guacamole

ZUTATEN:

  • Tortilla
  • Käse, gerieben (z.B. Gruyère, Emmentaler, Cheddar, Mozarella, Feta, etc.)
  • Guacamole

 

ZUBEREITUNG:

  • In die Mitte der Tortillas etwas geriebenen Käse geben.
  • Die Tortilla von vier Seiten zur Mitte hin einklappen, sodass ein kleines, quadratisches Päckchen entsteht.
  • Tortilla in den Sandwichmaker legen.
  • Während ca. 5 Minuten brutzeln.
  • Gleich warm und mit Guacamole geniessen.

 

TIPP:

Die Tortilla kannst du natürlich auch mit anderen Zutaten füllen. Zum Beispiel Gemüse oder Fleisch. Die Guacamole kannst du bereits fixfertig kaufen – oder mit ein paar einfachen Handgriffen selbst herstellen.

Unser GUACAMOLE-Rezept:

  • 1 Reife Avocado zerdrücken, einen Spritzer Limettensaft dazugeben und mischen.
  • ¼ Zwiebel (kleingeschnitten), ½ Tomate (kleingeschnitten), etwas Chili und Koriander beifügen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Schweizer Kartoffel-Rösti

ZUTATEN:

  • Gekochte Kartoffeln (1 mittelgrosse pro Portion)
  • Salz, Pfeffer
  • Rosmarin
  • Butter
  • Kräuterdip

 

ZUBEREITUNG:

  • Die Kartoffeln am Vortag kochen.
  • Danach schälen und mit einer groben Küchenreibe raffeln.
  • Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  • Etwas Rosmarin kleinschneiden, dazugeben und alles gut vermengen.
  • Damit die Rösti später nicht am Sandwichmaker haften bleibt, diesen mit etwas Butter oder Öl bestreichen.
  • Die Rösti nun in den Sandwichmaker geben und warten. 
  • Bei uns hat es ganze 18 Minuten gedauert.

 

TIPP:

Die Rösti kannst du mit einen feinen Kräuterquark, einem Stück Käse oder einfach so warm geniessen.

In Anlehnung an die Tschechischen Bramboráčky („Kartoffelpuffer“), haben wir unsere Rösti-Dreiecke mit etwas Knochblauchpaste bepinselt; dafür 1-2 Zehen Knoblauch pressen, etwas Olivenöl dazugeben, gut mischen und ein paar Stunden ziehen lassen.

Nutella Kuchen aus nur zwei Zutaten

ZUTATEN:

  • 4 EL Nutella
  • 1 Ganzes Ei

 

ZUBEREITUNG:

  • Das Ei aufschlagen und schaumig schlagen.
  • Nutella dazugeben und richtig gut mischen, bis sich Ei und Schokoaufstrich perfekt verbinden.
  • Damit der Kuchen später nicht haften bleibt, die Vertiefungen mit etwas Sonnenblumenöl bestreichen.
  • Die flüssige Masse vorsichtig in die Vertiefungen geben, Deckel zu und während 3-4 Minuten backen.
  • Achtung: den Sandwichmaker danach öffnen, ausschalten und 2-3 Minuten warten, bevor du die Kuchenstücke rausnimmst; sie sind nämlich sehr weich.
  • Danach den Kuchen vorsichtig mit einer Kelle aus der Form heben, mit etwas Puderzucker bestreuen und gleich geniessen – solange der Kern noch flüssig ist.

 

TIPP:

Und falls du keinen Sandwichmaker zur Hand hast: den Nutellakuchen kannst du auch in einer Tasse zubereiten und in der Mikrowelle backen. Die genaue Anleitung findest du in diesem Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.