Zum Inhalt springen

DIY Pflegeprodukte und Naturkosmetik selber machen

  • von

Lippenbalsam, Deo, Peeling, Badesalz, Handcreme, Salbe und Duschgel statt kaufen selber machen. Wir zeigen dir wie du Pflegeprodukte und Naturkosmetik ganz einfach mit wenigen natürlichen Zutaten selber machen kannst. Damit sparst du Geld und Verpackung, und hast tolle natürliche, pflegende Produkte ohne Zusatzstoffe, bei denen du weisst, was drin ist. Das meiste was du brauchst, hast du vermutlich sogar zuhause.

Lippenpflege selber machen

Eine Dose selbstgemachte Lippenpflege
Zutaten für selbstgemachte Lippenpflege und fertige Lippenpflege

Mit Bienenwachs, Mandelöl und Honig kannst du deine eigene Lippenpflege herstellen:

  • 1 EL Bienenwachs mit 4 EL Mandelöl im Wasserbad schmelzen lassen.
  • 1 TL Honig dazu geben und gut mischen.
  • In kleine Döschen abfüllen.
  • In den ersten Minuten mit einem Zahnstocher einige Male durchrühren.
  • Auskühlen lassen – fertig.

Handcreme aus nur 2 Zutaten herstellen

Zutaten für die beiden Handcremen sowie fertige Cremes
Je eine Dose der fertigen Handcremes

Handcremes selbst machen kann kompliziert sein. Unsere Varianten sind einfach – sind aber dafür eher salbenartig und ziehen nicht so gut ein. Pflegen tun sie aber richtig gut.

Variante 1:
Sheabutter und Kokosöl im Verhältnis 5:6 im Wasserbad schmelzen lassen und gut mischen. In Döschen abfüllen und auskühlen lassen.

Variante 2:
50 ml Olivenöl und 3 Gramm Bienenwachs im Wasserbad schmelzen lassen und gut mischen.

In Döschen abfüllen und auskühlen lassen.

Aluminiumfreier Deo selber machen

gefüllter Deoroller aus Glas
Deoroller sowie die Zutaten dazu

Dieses Deo wirkt antibakteriell und braucht nur wenige Zutaten. Es ist schnell hergestellt, sollte aber auch innerhalb 1-2 Wochen verbraucht werden.

  • 100 ml Wasser aufkochen.
  • Einige Salbeiblätter (frische oder getrocknete) beigeben und 10 Min. ziehen lassen, anschliessend entfernen.
  • 1 TL Speisestärke zum Sud geben und gut mischen.
  • Abkühlen lassen.
  • 2 TL Natron dazugeben und gut vermengen.
  • Das fertige Deo in einen leeren Glasroller abfüllen.

Duschgel aus fester Seife

Eine Flasche fertiges Duschgel zusammen mit einem Block Seife und etwas geriebener Seife

Duschgel selber herstellen ist einfacher als gedacht: Du brauchst nur Seife und Wasser. Theoretisch kannst du eine beliebige Seife verwenden. Für ein möglichst natürliches Produkt ohne Zusatzstoffe, solltest du aber eine Naturseife verwenden.

  • Seife über eine Küchenreibe kleinreiben (für eine Portion brauchst du 30 Gramm).
  • 200 ml Wasser aufkochen.
  • Geriebene Seife beigeben, umrühren – bis sich die Seife vollständig aufgelöst hat.
  • Von der Platte nehmen und abkühlen lassen, dabei alle paar Minuten umrühren.
  • Optional können noch ätherische Öle beigefügt werden.
  • Nach ein paar Stunden ist die Masse deutlich gelartiger.
  • In eine leere Glasflasche oder eine leere Duschmittelflasche abfüllen.

Das selbstgemachte Duschmittel sollte rasch (innerhalb 1-2 Wochen) aufgebraucht werden.

DIY Peeling

Verschiedene Zutaten für Peelings
Nahaufnahme eines angemischten Peelings

Peelings bestehen aus mindestens 2 Zutaten. etwas das peelt, also schrubbt und etwas das Feuchtigkeit spendet.

Zum Peelen kann man z.B. Zucker, Salz oder Kaffeesatz nehmen und Feuchtigkeitsspender sind z.B. Olivenöl, Avocado oder auch Honig.

Wenn du möchtest, kannst d auch noch weitere Zutaten hinzufügen, z.B. Fruchtsäure für eine Verbesserung des Hautbildes oder zusätzliche Wirkstoffe wie Kamille. 

  •  Gewünschte Anzahl EL einer schrubbenden Zutat (z.B. Zucker) in eine Schüssel geben.
  • Gleiche Anzahl, allerdings TL einer pflegenden Zutat (z.B. Olivenöl) dazugeben.
  • Optional noch Fruchtsäure oder extra Wirkstoffe hinzugeben und vermischen.


Am besten immer nur die Menge zubereiten, die du anschliessend gleich verbrauchen kannst.

Rosen-Badesalz selber machen

Hand träufelt ätherisches Öl auf getrocknete Rosenblüten
Wecklas mit Badesalz und verziert mit Rosenblüten

Das Badesalz eignet sich auch super als Geschenk.

  • Getrocknete Rosenblüten mit einigen Tropfen Äterischem Öl betreufeln.
  • Meersalz dazugeben und alles mischen. Das Mischverhältnis kannst du nach belieben anpassen. Je mehr Rosenblüten und Ätherisches Öl du reingibst, um so intensiver wird der Geschmack.


Das Badesalz am besten in ein luftdichtes Glas füllen und allenfalls noch verzieren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.